Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Donnerstag, 25. August 2016

RUMS - ganz spät...

Uih, heute bin ich spät dran. Dabei ist mein RUMS schon seit gestern fertig. OK, ein Teil davon ;-) Und zwar diese Jersey-Knickerbocker ggg

Genäht hab ich sie nach der Schablone, die ich mir nach den Kaidso-Videokursen gebastelt habe. Und sie ist echt bequem! Für See und Strand ist sie auf jeden Fall tauglich. Sonst bin ich mir nicht so sicher, ob sie nicht doch eher wie eine Pyjamahose ausschaut...

Und dann möchte ich euch noch eine Hose zeigen - die allerdings noch nicht ganz fertig ist. Genäht habe ich sie letztes Wochenende bei Miranda - dem gemütlichen Stoffgeschäft von Andrea von Liebedinge und Mirja von Le.Mi. in Klagenfurt. Ich kann euch sagen, das war einfach super nett, mit den anderen Mädels zu nähen, zu quatschen, zu beratschlagen.
Zum Abschluss gabs eine Foto-Session am Neuen Platz beim Lindwurm. Leider hatte ich meine Kamera nicht dabei, wenn ihr Fotos unserer gemütlichen Runde sehen wollt, schaut doch vorbei bei:

Andrea von Liebedinge
Claudia von malala
Esther von Fadenschnitt
Kathrin von Kdidit
Michaela von littlebee

Mit dabei war auch Sylvia, die auf Instagram als ilvy_von_flake unterwegs ist.

Liebe Andrea! Vielen lieben Dank, dass ich dabei sein durfte!

Und auch wenn meine Hose noch unvollendet ist - ich konnte sie zumindest für die Fotos anziehen, ohne plötzlich "im Freien" zu stehen. Esther war so lieb und hat uns (also die Hose und mich) fotografiert - echt schön, wenn man einmal nicht die Kinder nötigen muss, halbherzig ein Foto zu schießen!

Liebe Esther, vielen Dank fürs Fotografieren!
(Und jetzt weiß ich auch wieder, warum ich noch mein Gesicht hier nicht zeige - auf den Fotos mit Gesicht schaue ich zum Fürchten drein ggg)
Der Bund muss noch dran und seitlich gehörts auch enger. UND ich möchte noch das eine oder andere Patch drauf nähen, dass es nicht ganz so arg nach Fischerhose ausschaut ggg Wird schon.

Schnitt: Hose nach Kaidso
verlinkt bei: RUMS


Dienstag, 9. August 2016

Camp-Vorbereitungen

Die Mädels waren letzte Woche im Klettercamp. Dafür waren nähtechnisch ein paar Vorbereitungen notwendig. Ganz zu oberst auf der Liste stand eine neue Hülle für meinen Schlafsack - die alte hat sich nämlich regelrecht zersetzt: Der Stoff ist innen so gummiert, und das hat sich aufgelöst und hat total ekelhaft gebröselt *grusel*
GsD gabs im Stoffgeschäft einen ähnlichen Stoff (sogar farblich, obwohl das ja egal gewesen wäre), wasserfest und schmutzabweisend. Und auch gar nicht teuer! Und GsD hat mir die Verkäuferin statt die bestellten 50 cm großzügig abgeschnitten - ich hatte nämlich vorher nicht nachgemessen...

Genäht habe ich genau nach der Vorlage von der alten Hülle, die Kordeln habe ich einfach wieder verwertet.
Was mich einigermaßen entsetzt hat: Ich habe für die Hülle 2,60 Euro ausgegeben, plus Nähzeit (inkl. Schnitt/Maße abnehmen) von 1,5 Stunden. Danach habe ich im I-Net nachgeschaut, wieviel so eine Schlafsackhülle fertig kosten würde: Auch so viel! Das finde ich schon etwas deprimierend. Und traurig. Und ich bin froh, dass ich nicht vorher nachgeschaut habe - sonst hätte ich mir das am Ende anders überlegt und doch bestellt.

Dann hat sich die Große für ihre Flaschen Hüllen gewünscht, damit das Wasser nicht so schnell warm wird:

Und schussendlich gabs noch ein neues Shirt für die Kleine, mit Plott:

verlinkt bei: Plotterliebe, Kiddikram, creadienstag, Teens*Point

Donnerstag, 4. August 2016

RUMS: Sport-Outfit

Die Ki-ba-doo-Sportschnitte haben mich auch angesteckt - ich musste unbedingt mein eigenes Sport-Outfit nähen! Also hab ich mir Sportlycra bei Laura und Ben bestellt, inklusive Bauschgarn. Den ersten Test damit habe ich euch ja schon hier gezeigt - die kurze Sporthose für die Große.
Für mich selber war klar: kurz geht gar nicht - ich brauch ein bisschen mehr Stoff um die Beine ;-) Also habe ich mich für die 3/4-Variante entschieden, diesmal auch zweifärbig.
Dann hats ein bisschen gedauert, bis ich mir auch das passende Shirt dazu genäht habe.
Allerdings nicht nach dem Sportshirt-Schnitt, ich habe einfach den V-Raglan-Schnitt ein bisschen angepasst und zerschnippelt, um den Sportlook zu erhalten. Der neue ungeraffte Ärmel ist super!

Und weil ich keinen türkisen dünnen Sportlycra bestellt hatte, habe ich einfach Fake-Paspeln zwischen die Teile genäht. Was ziemlich in die Zeit geht. Aber der Effekt kann was ;-)
 Die Fotos musste ich heute selber machen, mit Selbstauslöser und als Selfie - meine zwei Fotografinnen kommen erst morgen wieder. Ihr müsst also mit verdrehten Posen, verzwickter Miene und verzerrten Perspektiven Vorlieb nehmen ;-) Und statt Sportschuhen habe ich mich für meine neuen Sandalen entschieden - die sind ja soooo bequem!

Schnitte: Sportstight in Gr. 40/42, V-Raglan  in Gr. 40 mit ungerafften Ärmeln, beides von Ki-ba-doo
verlinkt bei: RUMS

Donnerstag, 28. Juli 2016

RUMS: Wild gepatcht!

Für das heutige RUMS habe ich tief in die Restekiste gegriffen und wild gepatcht:
Die Kanten sind offen, also nur überlappend gelegt - was das wilde Patchen sehr erleichtert. Ich hab mich einfach an den vorhandenen Resten orientiert. Und am Tunika/Design-Kurs von kaidso ;-)

Nachdem ich es nicht total bunt mag, wurde der Rücken nur schwarz/grau. Und auch der Plott wurde daher schwarz.

Und der Schnitt? Oben Joanna, weil da die Schultern und Ärmel gut passen. Und nach unten hin nach meiner Schablone frei Schnauze.

Ich hoffe, die Tunika wird ein Lieblingsteil - war doch einiges an Arbeit... Mal sehen.

Schnitt: Oben Joanna von Farbenmix, unten Schablone/frei Schnauze
verlinkt bei: Create in Austria, Plotterliebe, RUMS

Dienstag, 26. Juli 2016

creadienstag - atypisch

Heute war ich einmal auf eine gänzlich andere Art und Weise "kreativ" als sonst: Ich habe meine Küche entrümpelt - oder zumindest den Großteil.
Ich habe ja, würde ich sagen, eine relativ große Küche. Mit vielen Laden und Kasteln, in die auch viel rein passt. Und das habe ich auch ausgenutzt, damals, als wir gesiedelt sind: Viel, wirklich viel ist ganz hinten oben in die Kasteln gewandert - und dort in Vergessenheit geraten. Ungesehen, ungebraucht.
Da wäre z.B. eine Kaffeekanne, die ich mir im Studium passend zu den Tellern gekauft habe. Weiß der Geier, warum. Ehrlich: Wer bitte braucht eine Kaffeekanne??? Sobald der Kaffee da  drin ist, ist er ja schon kalt! Und so schön will ich dann auch wieder nicht werden ;-) Entsprechend kann ich mich auch nicht erinnern, dass ich sie jemals verwendet habe. Und trotzdem habe ich sie zweimal gesiedelt. Aber jetzt darf sie gehen, jawoll! Zusammen mit dem passenden Stövchen (ja, manchmal fragt man sich echt, ob man noch bei Trost war...). Und einer Thermoskanne. Und etlichen Häferln (wir trinken zwar unseren Kaffee bzw. Kakao immer aus Häferln, aber dafür haben wir schöne - oder auch nur nostalgische - Erinnerungsstücke von diversen Reisen). 
Muss ich mehr sagen?
Ein Vorher-Foto gibts nicht, ich hab ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass ich heute so motiviert sein würde. Umso mehr freut mich die neue Ordnung - die hoffentlich recht lange anhalten wird!
Jetzt komme ich an die meisten Dinge dran, ohne vorher drölfzig aus dem Weg zu räumen. Naja, zumindest an die, die ich tagtäglich brauche. Also keine Salatschüsserln mehr vor den Tellern. Die Gläser müssen sich nicht mehr ein Fach mit dem Knabberzeug teilen und ständig darum streiten, wer weiter vorne residieren darf. Kein Sieb auf den Hangeln - die Liste lässt sich beliebig erweitern ;-)

Und auch an die Trinkflaschen und Jausenboxen komme ich dran!

Hier seht ihr übrigens meinen ganz persönlichen Spleen: regenbogenfarbig sortierte Plastikteller! Ja, wirklich, das mach ich immer! Das muss so. Punkt.

Ach ja, wisst ihr, was mir an der neuen Ordnung am besten gefällt? Die viele Luft! Mir ist klar, dass das nicht ewig so bleiben wird - wahrscheinlich nicht einmal annähernd ewig - aber hey, ich genieß es solange wie möglich ;-) Und ich eine oder andere Lade wartet noch darauf geräumt zu werden.

Und wenn ihr euch jetzt fragt, was mit den aussortierten Dingen passiert: Zuerst kommt die Kiste zu meiner Mutter, die selber gerade ausmistet und eine Damie kennt, die auf Flohmärkten verkauft. Und falls die nicht alles nimmt, kommt der Rest zum Pfarrflohmarkt.

verlinkt bei:  creadienstag

Dienstag, 19. Juli 2016

Sommersachen - ein Sammelsurium

Es wird heiß! Bzw. es ist schon heiß!
Und daher mussten ein paar Sommerteile her.

*Achtung, Bilderflut!*
(Wer weiß, wann ich wieder Zeit und Muse zum Posten habe ggg - die Sachen hier warten ja auch schon länger drauf, auf den Blog zu wandern...)




Nach dem Erfolg des besprühten Leiberls war noch mehr Sprüherei gewünscht. Diesmal habe ich allerdings nicht selber genäht...

Zuerst hat die Kleine einen Regenbogen gesprüht, den haben wir dann noch mit einem Glitzer-Plott ergänzt:

Und dann musste unbedingt eine Wassermelone her, für die Große. Leider ist uns der Übergang zwischen Rot und Grün nicht so gut gelungen, ich finds nicht schlimm, aber die Große ist leicht unglücklich...
Die Kerne sind geplottet ;-)

Das, was da unten hervorlugt, ist die Kibadoo-Sporthose als Short - bzw. etwas verlängert, die vorgegebene Schnittkante war mir dann doch etwas zu "hot" - der Großen GsD auch. 
Ist ja auch fürs Klettern gedacht, zu sehr freizügig find ich da nicht so prickelnd... Die Hose hat sich übrigens schon sehr gut bewährt - erstaunlicherweise hält sie auch ohne Gummi (also wie vorgesehen) super oben!

Ergänzt wird die Sommergarderobe der Kleinen durch eine kurze Jersey-Hose (schmale Basic Hose von Kibadoo), oben habe ich für ein Bindeband einen Tunnel ins Bündchen genäht - das gefällt mir irgendwie besser.
 

Und dann noch ein Kleid - frei nach der Kaidso-Schablone für die Kleine - steht ihr super, oder?

Sie ist das bunte Kind der Familie ;-)

Was noch? Ach ja, noch ein Kleid, für die Große, auch frei Schnauze - kann auch zum Rock umgebaut werden:
 
Und schlussendlich noch ein Sommerpyjama - die Hose besteht aus Resten, die ich zur Ras-Hose zusammengefügt habe - vorne ist da ja normalerweise der Bruch, den hab ich dadurch natürlich nicht, und so habe ich die Kurve auch leicht gerundet zugeschnitten.
 Der Oberteil ist ein Willi&Elli mit angeschnittenen Ärmeln - einfach ideal für Pyjamas!

Schnitte: 
* Sporttight von Frau Liebstes, Gr. 32/34, Beinlänge ca. 15 cm
* Schmale Basic Hose von Frau Liebstes, Gr. 152, Beinlänge 10 cm
* Kleider mit eigener Schablone bzw. frei Schnauze
* Willi&Elli mit angeschnittenen Ärmeln, Gr. 158
* Ras-Hose Gr. 34
verlinkt bei: Create in Austria, Plotterliebe, Kiddikram, creadienstag, Teens*Point

Donnerstag, 7. Juli 2016

Schirme für die Lehrerinnen - beplottet!

Meine "Kleine" wird groß - die vier Jahre Volksschule sind vorbei :-(
Sie hatte ein wirklich liebe Lehrerin, und daher wollte ich unbedingt was Persönliches machen zum Abschied. Eigentlich wollte ich die Namen der Kinder ja einfach nur in verschiedenen Schriftarten plotten - aber meine "Kleine" hat ganz unabhängig davon eine Zeichnung mit diesen Spiral-Dingern angefertigt, wo sie dann alle Kinder der Klasse jeweils in der Mitte der Kreise unterschreiben ließ! Wie toll, so konnte ich die Original-Unterschriften in der Studio-Software zum Plotten nachzeichnen!
Das Aufbügeln war zwar nicht weiter schwierig (ich hatte allerdings schon vorher auf einem alten Schirm probiert, ob der auch wirklich nicht schmilzt), aber zeitintensiv - ich bin über jede Unterschrift mind. 3x drüber gegangen: Einmal mit Trägerfolie, einmal ohne - und dann noch einmal von der Unterseite vom Schirm. Letzteres war am einfachsten, das konnte ich nämlich am Boden mit viel Druck machen. Die ersten zwei Schritte musste ich am Bügelbrett mit meinem "Plotterbrett" drauf machen - und die Kleine hat den Schirm in Position gehalten.

Die beiden Schirme habe ich dann aufgepannt "rasten" lassen - meine eigene Theorie, dass der Kleber sich so besser "setzen" kann.

Ach ja, und falls ihr euch wundert, warum es zwei Schirme sind: Die Kleine war in einer "Every-Day-English"-Klasse - die Missy war jeden Tag eine Stunde in der Klasse - und sie kriegt natürlich auch einen!

Und der dritte ist für die Cello-Lehrerin. Da steht zwar kein Abschluss an, aber ein Dankeschön kommt immer gut an, oder?

verlinkt bei: Create in Austria, Plotterliebe
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...