Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Dienstag, 29. Mai 2012

Joana - ein quasi-WIP mit recyceltem Rock

Schon länger schleiche ich um den Farbenmix-Schnitt Joana herum. Um ihn dann endlich zu kaufen. Und auch gleich den weißen Stoff, den ich dafür haben wollte. Das ist mittlerweile zweieinhalb Wochen her...
Zugeschnitten und genäht wars echt schnell - bis auf einmal auftrennen, ich hatte das Halsbündchen auf die falsche Seite genäht... Klarer Fall von "erst denken, dann nähen"...
Ohne Rockteil sahs dann so aus:
Nicht so schlecht. Dann den Rock dazu - nicht mehr ganz so gut. Irgendwie hats von der Länge her nicht gepasst. Vielleicht hätte ich ihn doch weglassen sollen? 

Und dann ist mir das Weiß jetzt doch etwas zu langweilig. Da wollte ich was drauf drucken. Wie in dieser Technik hier. Der Mann hats mir auch ausgedruckt - nur leider war ich wohl zu ungeduldig und habe die im Link beschriebenen 3 min nicht abgewartet. Das werd ich aber nachholen. Versucht hab ichs dann noch einmal auf einem Stoffrest:
Als Label in Shirts eigentlich ganz praktisch - da kratzt dann auch nix hinten im Nacken. Aber ob ich das bei dem Leiberl als Muster riskieren soll? So routiniert bin ich ja dann doch nicht, dass ich das mit Links nähe... Vom Stoff einmal ganz abgesehen...

Im Endeffekt ist das Leiberl erst einmal bei den UFOs verschwunden. Bis ich mich gestern wieder seiner erbarmt habe - und dann doch das Rockerl wieder abgeschnitten. Eigentlich wollte ich ja den bunten Streifen am Rockerl dranlassen - nur hab ich falsch geschnitten.
Also den Streifen ganz abgeschnitten. Daraus wurde dann ein Haarband für mich:
Das Leiberl hat einen neuen, gedoppelten Bund gekriegt - und schaut jetzt wieder aus wie oben ggg Leider immer noch weiß - was meint ihr, soll ich da noch was ändern?

Das Rockerl hab ich übrigens seitlich gekürzt, einen breiteren Bund doppelt angenäht (mit zwei Knopflöchern vorne (das nächste Mal leg ich gleich Backpapier drunter...), aus einem Streifenrest zwei Bindebänder genäht, dazwischen ein Reststück Gummiband, das ganze in den Bund eingezogen, hinten in der Mitte festgenäht, dass es nicht durchflutscht - und jetzt ists ein Rockerl für die Kleine:
Den schiefen Schnitt hab ich von einem D*esigual-Rock abgeschaut - zur Not, wenns gar nicht gefällt, kann ich das auch weg-locken ;-)

Und weil Rockerl und Haarband aus Resten/Abschnitten von meiner Joana entstanden sind, kommen die zu Ninas Recycling Dienstag :-)))

Kommentare:

  1. Liebe Babsi,
    manchmal ist einfach der Wurm drin, wenn Du wüßtest, was bei diesem Handytäschchen alles schiefgelaufen ist ... unfaßbar. Ich finde, das hast Du echt super gelöst. Ein toller Rock und das Haarband sieht auch prima aus.
    Liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  2. COOL!!!Was hast Du da übrigens für ein Shirt an, beim Rock? Das scaut mir sehr schnuffig aus! Auch selbstgenäht? LG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das grüne? Das ist ein H&M Leiberl - und die Trägerin ist meine Kleine ;-)

      Löschen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...