Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Dienstag, 30. Oktober 2012

Mugrugs

Heute habe ich endlich diesen Mugrug fertig gemacht:

Der "Tassenteppich" besteht aus alles Überbleibseln von Patchwork-Werken, die ich vor sehr langer Zeit gemacht habe: Aus den bunten Streifen in der Mitte (die Technik hat sicher einen Namen... "Bargello"-Technik - Anleitung z.B. hier) wurde einmal eine Buchhülle, die blauen Stoffstreifen stammen hauptsächlich von kleinen Paper-piecing-Blöcken, die ich für meine Schwester zu Pölstern verarbeitet habe. Dazwischen sind noch zwei Stoffe aus meinem Jahrhundertprojekt "Patchworkdecke fürs Doppelbett". Richtig verkleinert hat sich mein Stoffberg damit zwar nicht, aber ich freue mich echt, dass die Stoffe noch eine gute Verwendung gefunden haben.
Die einzelnen Streifen hab ich nach und nach auf ein Stück Vlies genäht, so wie hier beschrieben - es schaut also viel komplizierter und aufwändiger aus, als es ist ;-)

Und weil meine Familie so begeistert war, habe ich noch eine gemacht, ebenfalls aus Patchwork-Resten:

Tja, allerdings herrscht jetzt die allgemeine Meinung, dass die Teile viel zu schade sind als Untersetzer...

Ach ja, und nachdem heute Dienstag ist, wandert mein Mugrug schwups zu Ninas Upcycling-Dienstag und auch gleich zum creadienstag *freu*

Kommentare:

  1. Wow, das ist toll geworden! Sieht nach ziemlicher Fitzelarbeit aus ...
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - ist aber gar nicht so schlimm, das in der Mitte heißt "Bargello" - hab den Link zu einer Anleitung oben ergänzt.
      Der Rest wurde als "quilting as you go" gemacht - habs auch oben dazugeschrieben ;-)

      lg
      Babsi

      Löschen
  2. Liebe Babsi,
    es sieht unfaßbar schön und (für mich) auch schwierig aus. Weil null Peilung von Patchwork, aber viel Ehrfurcht. Also toll!
    Liebe Grüße von Nina, ich denke, die zu beschenkende Wichtel-Person wird ausflippen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaanke!
      Wie gesagt, nicht wahnsinnig schwierig.
      Allerdings hab ich jetzt ein Problem: Familie hat mir quasi untersagt, den Mugrug zu verschenken - und auch der Ersatz, den ich heute Abend schnell genäht habe, darf nicht weg :-O
      Naja, ich finde sicher passenden Ersatz!

      lg
      Babsi

      Löschen
  3. wunderschön, gefällt mir total!!! ich find so gepatchte sachen sowieso so toll, i glaub ich könnt sowas gar nicht. lg manuela

    AntwortenLöschen
  4. Wow, die Mugrugs sind wunderschön geworden! Va. das asymmetrische Muster ist so toll geworden - wirklich zu schade als Untersetzer. Aber in einem Rahmen an der Wand bestimmt ein toller Blickfang!
    VLG Ena

    AntwortenLöschen
  5. Toll sehen die aus!
    Besonders das zweite hat es mir angetan!
    Ich hab auch schonmal 2 gemacht, aber wir benutzen die eher nicht weil zu schade... *rotwerd*
    Herzliche Grüße
    Susanne - die Selbermacherin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Das mit "zu schade" ist hier dasselbe...
      Wenn, dann benutze ich den aus diesem Post hier: http://rundundeckig.blogspot.co.at/2012/06/upcycling-mugrugs.html - der Kaffeepackung-Teil lässt sich abwischen ;-)

      lg
      Babsi

      Löschen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...