Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Samstag, 25. Mai 2013

Jonglierrucksack - WIP Teil 4: FERTIG!!!

Viel schneller als gedacht, ist er gestern fertig geworden!!! Zu zweit haben wir am Nachmittag fast 5 Stunden gedacht, gesteckt, genäht, wieder gedacht, gesteckt, genäht (und dazwischen auch die ein oder andere Naht wieder aufgetrennt...) Dann waren die "schlimmsten" Teile geschafft und eigentlich nur noch das Zusammennähen von Innen- und Außentasche übrig - plus die diversen Gurtteile.
Diese "Rest" habe ich dann am Abend fertig genäht - schließlich stand die Nähmaschine ja schon am (freigeräumten) Esstisch (unten auf meinem üblichen Nähplatz hätte ich für dieses Monstrum nie und nimmer Platz gehabt!) Irgendwann gegen Ende wurde es einfach richtig sperrig beim Zusammennähen - schließlich ist das Trumm doppelt so groß wie meine Nähmaschine...

Hier an großen Kleinen  - RIESIG!
 Oder gleich hoch und breit wie unsere Sessellehnen:
 Innen habe ich noch schnell drei Karabiner reingenäht (eine der Trenn-Aktionen...), hier die Ansicht zum Rücken hin mit den schwarzen Einstecktaschen für die Keulen und die Reißverschlusstasche:
 Unten (ziemlich weit unten :-O) auf einem Seitenteil das Einsteckfach für eine Flasche - mit Gummikorden zum Zuziehen (Kordelstopper fehlt noch):
Oben unter der Klappe noch eine Klappe mit Reißverschluss an drei Seiten, damit oben wirklich nichts rausfallen kann:
 Mit der Klappe (mit Reißverschlussfach) drüber schauts dann von vorne so aus:
Oben auf der Klappe sind die Gurtbänder vom Verschluss ganz nach hinten geführt zu Klemmschnallen. Jetzt liegen die Gurte flach, aber bei Bedarf können sie durch die Klemmschnallen verlängert werden, dass man da oben was dranschnallen kann - Schlafsack oder Matte oder so:
 Ansicht von hinten - recht langweilig ggg
Und von unten: Die Gurtteile für die Klappenverschlüsse vorne und die Trägerschnallen hinten habe ich über den Boden durch angenäht, wegen zusätzlicher Stabilität:
Der hinterste Teil kann mit einem Reißverschluss ganz aufgeklappt werden. In den Teil, der am Boden liegt, kommen die Ringe, die Einsteckfächer am anderen Teil sind für "Wasauchimmer". Weil es keinen 150cm langen Reißverschluss in der Stärke gab, sind es dann zwei 75 cm lange geworden, die oben in der Mitte zusammentreffen. Eigentlich eh viel besser als einer, weil man den Teil dann einfach von der oberen Mitte aus nach links und rechts öffnen kann:
Diesen ganzen Teil hab ich beim Zusammennähen als EIN Teil behandelt - dann wars im Prinzip nur noch eine echt große Tasche mit Außenteil und Innenteil. Bin besonders stolz drauf, dass der Rucksack VOLL VERSTÜRZT ist! War mir erst ganz zum Schluss klar, dass das gehen würde.

Noch einmal die Ansicht von oben mit den Gurten für Schlafsack oder so. Außerdem sieht man hier die kleinen Schnallen gut - die sind eigentlich nur für die Stabilität, weil die Tragegurte nicht am Hauptteil der Rucksacks ansetzen. Sie gehen über den hinteren Reißverschluss drüber:

Heute habe ich den Rucksack überbracht - mit der Bitte um Fotos im gefüllten Zustand - die liefer ich euch dann natürlich nach!

Damit hab ich auch endlich wieder einmal was für Alles für den Mann - schaut vorbei!

Kommentare:

  1. das ist ja ein hammerteil!!! wahnsinn, da hätte ich mich niemals rangetraut....respekt

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sieht ja wirklich riesengroß aus! Sooo viel Arbeit ... und so viele Teile. Bin schwer beeindruckt, wie schnell ihr das jetzt geschafft habt!
    Und irgendwie kann ich mir trotz Erklärungen nur schwer vorstellen, wie das alles dann gefüllt aussieht - ich freu mich also schon auf die Fotos mit Inhalt ...
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  3. Servus :-)

    WOW...tolle Arbeit...

    bin schon gespannt auf ein Foto wenn die Tasche gefüllt ist.

    Ich hätt mich glaub ich auch nicht rangetraut!
    *hutab*

    Liebe Grüße,
    Angelina

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein megateil hab so einen noch nie gesehen aber er sieht richtig gut aus lg Mo

    AntwortenLöschen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Noch mehr Interessantes für Dich

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...