Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Donnerstag, 9. Mai 2013

Sommer-Pyjamas

Ja, es ist so, ich habe die Hoffnung auf den Sommer noch nicht aufgegeben. Und die Mädels natürlich schon gar nicht. Und auch wenn es jetzt wieder kühler geworden ist, hab ich mich schon einmal an Sommerpyjamas gesetzt:

Damit die Mädels auch immer wissen, wo hinten ist, habe ich mein Kaffeehäferl reingemalt, mit ganz normalem Textilmarker - irgendwann möchte ich mir einen Stempel machen lassen, aber im Moment gehts so auch ganz gut.

Den Hosenschnitt hab ich von einer gekauften Leggings abgenommen, besteht nur aus zwei Teilen - rechts Bein, linkes Bein. Denken beim Nähen völlig minimiert - verkehrtes Zusammennähen ist unmöglich!
Die Leiberl sind von einem veränderten veränderten Antonia-Schnitt. Leider hab ich mich bei den Ärmeln vertan - wider besseres Wissen, sozusagen verschlimmbessert. Naja, als Pyjama-Leiberln gehts.
Beim Ausschnitt habe ich diesmal was Neues ausprobiert:
Genäht ist das total einfach: Streifen für die Einfassung ganz normal längs links auf links falten, an die rechte Seite des Ausschnitts nähen, Nahtzugabe nach unten klappen und am Shirt feststeppen. Dann einfach oben an der Kante den Einfassungsstreifen aufschneiden und mit den Fingern fest drüberstreifen - so wird der Jersey gedehnt und rollt sich.
Dort, wo die Einfassung zusammengenäht ist, einmal kurz mit der Nähmaschine drübersteppen. Schöner ists noch, wenn der Einfassstreifen LINKS auf LINKS zum Ring geschlossen wird - das mach ich das nächste Mal ;-)

Die Mädels waren heute in Foto-Shooting-Laune - ausnahmsweise einmal. Also gibts diesmal - ausnahmsweise einmal - mehr Fotos:

Beide Pyjamas sind übrigens nach demselben Schnitt und in derselben Größe geschnitten.
 


Und jetzt wandern die Sachen schnell auch noch zu Meitlisache, zu den anderen Mädelssachen!

Kommentare:

  1. "Verschlimmbessern" ernenne ich zum Wort des Tages.... also die Kombis sind doch fast zu Schade für Pyjies.. und er Ausschnitt super - heißt das eigentlich er ist oben dann nicht versäubert? Weil wenn ichs richtig verstanden habe, schneidest du auf, dehnst und lässt ihn ansonsten wie er ist... gefällt mir sehr gut.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau, der Ausschnitt wird nur aufgeschnitten und gedehnt und bleibt dann unversäubert. Nur eben dort, wo die Runde geschlossen wird, nach jeweils nach innen und außen leicht einrollen/einklappen und drüber nähen (weil da ja jetzt die Naht auch mit aufgeschnitten ist)
      lg
      Babsi

      Löschen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...