Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Donnerstag, 27. Juni 2013

RUMS: Tanktop und Kaffeepackung-Experiment

Gestern habe ich euch schon den schwarz-weißen Jersey-Rock nach dem Freebook von Frau Liebstes gezeigt. Dazu gibts heute noch ein Tanktop - der Schnitt aus der Simplicity 2/2012 ist eigentlich ein Knotentop, aber ich habe einfach die Knotenteile weggelassen:
Beim Armausschnitt hätte ich noch ein bisschen mehr wegnehmen können, die Simplicity-Schnitte enthalten schon 1,5 cm Nahtzugabe und lt. Anleitung ist eigentlich nur vorgesehen, die Nahtzugabe einzuklappen. Das wollte ich aber nicht, weil ich den schwarz-weißen Stoff vom Rock als Einfassung verwenden wollte.
Den Ausschnitt selbst habe ich ohnehin ganz verändert und statt des V-Ausschnitts, den ich nicht so gerne mag (und auch nicht nähen mag...), Daumen mal Pi ausgeschnitten. Allerdings erst, nachdem ich den Rest schon genäht hatte - so konnte ich "am lebenden Objekt" (also an mir ggg) anzeichnen, wie der Ausschnitt sein soll.

Bei der ersten Anprobe wars mit dann unten etwas zu kahl, da habe ich mich an ein Top mit Pusteblumen-Stickerei erinnert, dass ich vor kurzem in einem Blog gesehen habe (leider weiß ich nicht mehr, bei wem...). Also habe ich noch welche mit Stoffstiften aufgemalt. Allerdings bin ich bei Schwarz geblieben, damit das Top zum Rock passt - und auch zu dem Rock vom letzten Jahr, der auch am Saum unten den schwarz-weißen Stoff hat.
 
Für die Malerei habe ich etwas ausprobiert, was ich schon einmal durch Zufall "entdeckt" habe: Kaffeepackungen, mit der inneren Seite aufgebügelt, haften am Stoff - und lassen sich leicht wieder abziehen. Das habe ich ausgenutzt, um den Stoff von links zu stabilisieren. Was auch den Vorteil hat, dass durch die Kaffeepackung nichts durchschlägt.

Ganz einfach Kaffeepackung mit der Innenseite auf den Stoff legen (vorher ev. mit Küchenrolle oder so abwischen, um Kaffeereste zu entfernen), Backpapier drauf und kurz auf Stufe II bügeln. Die Kreise für die Blumen habe ich dann auch noch aufgebügelt - freihand wären die wohl eher Eier geworden ;-)
Nach dem Erkalten lässt es sich leicht abziehen - und sogar wiederverwenden.
Ich möchte das demnächst einmal als Alternative zum (fake) Freezer Paper ausprobieren. Sollte eigentlich besser funktionieren, weil sich die Packung ja nicht aufweicht von der Farbe und auch stabiler ist, wenn man sie wieder abzieht.

Und jetzt darf mein Top zu RUMS!

Kommentare:

  1. Sieht schick aus!
    Toll, wie du das mit der Kaffeepackung gemacht hast. Ist ja verblüffend, was man damit alles zaubern kann ... als wären nicht schon die Tascherln allein Wunder genug. Die Pusteblumen sind wunderschön geworden!
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  2. Experiment geglückt, würde ich sagen! :)
    Das ganze Outfit sieht total hübsch aus!

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Coole Kombi! Gefällt mir sehr!
    LG Enzian

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Outfit und die Idee mit den Kaffeepackungen klingt ja mal nachahmungswürdig :D

    Grüßkens,
    Melissa

    AntwortenLöschen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Noch mehr Interessantes für Dich

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...