Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Donnerstag, 25. Juli 2013

Noch eine "Bestellung" - diesmal designed by Kleintochter

Angesteckt von der großen Schwester hat die kleine Große auch ein paar Wunschkleider gezeichnet. Da konnte ich ja gar nicht anders, als ihr auch einen ihrer Entwürfe zu nähen. Schnittwahl war einfach: Genau wie dieses Spaghetti-Trägerkleid (Schnitt nach einem gekauften Kleid). Schwieriger war da schon die Stoffwahl... Eins war schnell klar: im Stoff-Fundus gibts nichts Passendes. Also ab ins Stoffgeschäft und gestreiften Stoff gesucht! Gott sei Dank waren dann die Vorstellungen nicht so streng, und so war unsere Mission von Erfolg gekrönt :-)

Das Kleid ist unten recht weit - und irgendwie mag ich es nicht so gern, wenn die Streifen unten gekappt sind. Also wurde der untere Saum ganz gerade nach einem der Streifen geschnitten und genäht. Dadurch zipfelts seitlich, find ich aber süß - und der Tochter gefällts!

Ein bisschen Extravaganz musste dann auch noch sein: die beiden Träger aber bitte nicht in derselben Farbe! Ganz nach Entwurf gings dann doch nicht, aber der blau-rote Kompromiss wurde genehmigt - und schaut auch ganz gut aus :)
Diesmal habe ich die Spaghetti-Träger anders angenäht: ZUERST Seitennähte nähen, Träger zum Ring schließen, mit der rechten Seite innen an den Ausschnitt nähen, die Naht liegt auf der Seitennaht. Dabei jeweils oberhalb vom Armausschnitt den Träger ein bisschen einschneiden - so gehts mit dem Annähen mit der Ovi leichter. Dann nur noch die offene Kante einschlagen, über die Nahtkante nach außen klappen und den Träger von rechts mit der Doppelnadel rundherum nähen.
Der blaue Träger ist auch rot abgesteppt - erstens hatte ich keine zweite Blau, und zweitens war ich, ehrlich gesagt, zu faul zum Fadenwechseln. Hab ja in den letzten zwei Tagen die Ovi schon dreimal umgefädelt - das reicht, finde ich!

Ob ich die restlichen Entwürfe noch nähen werde, steht in den Sternen. vor allem beim karierten dürfte es ohnehin schwer werden, einen entsprechenden Stoff zu finden. Aber ich zeig sie euch trotzdem - man beachte bitte die eingezeichnete Position des Bauchnabels:

Ach ja: da das Kleid unten sehr weit ist, wäre es sich mit der Stoffbreite nicht ausgegangen. Also habe ich den Rückenteil verkehrt herum aufgelegt. So stimmt zwar die Streifenreihenfolge nicht ganz, aber wenigstens die dominanten dunkelblauen Streifen treffen seitlich aufeinander ;-)
Zeit zum Nähen hatte ich übrigens, weil wir den gestrigen Tag zum Regentag erklärt haben und einfach nur zuhause geblieben sind. Sonne und See sind ja wirklich schön - aber irgendwann ists einfach genug. Und so können wir die nächsten Hitzetage wieder besser genießen :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...