Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Dienstag, 11. März 2014

Patchworkdecke - es wird!

Lange habe ich mich geziert und vor allem nicht getraut, nachdem ich endlich mit dem Handquilten der Musterfläche fertig war, mich an den Rand zu wagen. Dort wartete nämlich eine große graue Fläche auf mich, wo laut Vorlage Meander reingequiltet werden sollen - Stippling heißt das wohl. Immer habe ich gedacht "dafür brauche ich Ruhe" - und die hatte ich eben nie wirklich.
Aber dann kam der berühmte Moment! Ruhe hatte ich noch immer, krankes Kind war zuhause. Aber ich hatte was anderes: eine Eingebung. Mir fiel nämlich eine dieser Kartons ins Auge, die im Supermarkt nach der Kassa rumstehen und in die ich immer meine Einkäufe packe, wenn ich sonst nichts mit habe. Eigentlich die perfekte Höhe! Wofür? Tja, für einen Anschiebetisch! Den hab ich nämlich nicht - und ohne wollte ich die Quilterei nicht angehen.
Und wirklich: Abmessen hat gezeigt: die Höhe passt genau zu meiner Nähmaschine! Der Rest ist schnell erzählt - und ich habe auch ein bisschen mitfotografiert:
Netterweise ist der Freiarm meiner Nähmaschine genau rechteckig, die Maße direkt mit Patchworklineal und Cutter aus dem Boden der Kiste geschnitten - nicht ganz mittig, sodass vorne  mehr Auflagefläche ist:
 Da die Kiste Löcher im Boden hat, hab ich aus meinem Fundus passende Restkartons gesucht und draufgeklebt:
Nun noch eine Klebefolie drauf - wie für die Schokotascherln habe ich hier auch die dickere aus dem Baumarkt verwendet. An den Ecken einschneiden und überlappend aufkleben.
Im Ausschnitt die Folie mittig einschneiden und oben zu den Ecken hin schräg - und dann schön nach innen kleben.
 FERTIG! Und funktioniert perfekt!
Mit Decke schauts dann so aus: 
Mein Anschiebetisch aus einer alten Supermarkt-Kiste ist mein heutiger Beitrag zu Ninas Upcycling Dienstag und darf auch zu Schaly Klamottes Kopfkino>lebe deine Idee!

Ich möchte euch aber auch nicht vorenthalten, was ich mit Hilfe des Anschiebetisches (und mit einer ungeplanten längeren Pause, weil mir das Maschinenquiltgarn ausgegangen ist und ich es erst wieder nachbestellen musste) in die Decke genäht habe:
Und noch eins: 
Die ganze Decke seht ihr übrigens hier *klick*
Inzwischen habe ich auch schon angefangen, ein weniger spontanes Muster in den restlichen Rand zu quilten, aber das konnte ich nicht fotografieren, weil ich die Decke schnell wieder wegpacken musste - aus Gründen der Geheimhaltung ;-)
Aber mein Stippling darf zum creadienstag!

Kommentare:

  1. Eine ganz tolle Idee. Und auf die Decke bin ich sehr gespannt. Das sieht schon sehr gelungen aus.
    Liebe Grüße,

    Jana von www.drachenbabies.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Boah. Ich schnappatme ja eigentlich noch ob des Musters, aber der Anschiebetisch ist wirklich eine geniale Eingebung. Super!
    Sei lieb gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  3. OMG - wie genial ist das denn! Mit diesem Upcycling hast du mich voll angestuppst .... will ich auch machen! LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen
  4. Wow Babsi, deine Patchworkdecke ist ja der absolute Wahnsinn. Die Idee mit dem Karton ist natürlich auch grandios (muss ich mir merken) aber diese wahnsinnig tolle Decke hat mich voll in ihren Bann gezogen. Das ist nicht dein erstes PatchworkProjekt, oder? Die sieht so professionell toll aus! Wie bekommt man es denn hin, bei so einer großen Decke dieses Quiltmuster überall hin (auch in die Mitte der Decke) zu nähen? Und was muss man denn von Hand quilten? Ich hab noch gar kein PatchworkProjekt gemacht, bin jeztzt aber voll angefixt von deiner Decke. Ich muss mir unbedingt ein Buch oder so zu dem Thema kaufen. Kannst du mir Lektüre (Buch/Blog/...) zum Thema "Patchwork für NixChecker" empfehlen?
    Kreative Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi!
      Die Decke ist mein erstes (und wirklich langjähriges) großes Patchworkprojekt. Vorher habe ich Pölster und so gemacht. Und alles mit der Hand gequiltet. Wenn ich das bei der Decke weiter machen würde, würde ich aber sicher nie damit fertig werden ;-)
      Das Mustertop ist handgequiltet (die ganze Decke hab ich schon hier gezeigt: http://rundundeckig.blogspot.co.at/2014/01/creadienstag-patchwork-mal-2.html) - d.h. ich muss mit der Maschine nur an den Rand. Ganz in die Mitte wäre mit meiner Maschine ganz und gar unmöglich.
      Wegen Lektüre: ich würde in einer Trafik/Buchhandlung bei den Zeitschriften schauen, da sind die Grundlagen normalerweise in der Mitte auch immer erklärt.

      Liebe Grüße,
      Babsi

      Löschen
  5. Sieht soooo toll aus, dieses Muster! Ich will das auch können! *aufstampf* Aber irgendwie trau ich mich nicht bei einer fertigen Decke. Ich schau mir lieber noch eine Weile dein traumschönes Teil hier an ...
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine klasse Idee. Darf die auch geteilt werden (Facebook/Pinterest)? Ich werde mir beim nächsten Wochenendeinkauf die Pappkisten im Supermarkt genauer angucken ;-)
    Liebe Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich kannst du die Idee gerne teilen - am liebsten auf Pinterest (FB ist mir nicht sooo sympathisch ;-) )

      lg
      Babsi

      Löschen
    2. Prima, dann wird's gepinnt! Danke dir!
      Constance

      Löschen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Noch mehr Interessantes für Dich

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...