Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Dienstag, 13. Mai 2014

Elodie - gewickelt, nicht gezogen!

Ich gestehe: Ich habe eine Einhalte-Phobie! Ehrlich, wenn ich bei einem Schnitt sehe, dass da Teile gezogen (eingehalten) werden müssen, dann wird der schon gedanklich aussortiert. Oder landet als Ufo in den unergründlichen Weiten meines Nähzeugs, sollte ich die Einhaltemarkierungen doch einmal übersehen haben...
Elodie hab ich zwar schon einmal genäht, original mit gezogenem Oberteil - aber der Himmel war mir diesmal gnädig: meine Kleine wollte es gar nicht so! Und so habe ich aus einem Ulla-Oberteil (von mamudesign) ein Wickeloberteil gebastelt (wenn das mal wer machen möchte: Ena hat da ein tolles Tutorial geschrieben). Diesmal habe ich auch schön brav die Einfassung am Ausschnitt ordentlich gedehnt aufgenäht, so klafft nichts!
Den Unterteil habe ich sozusagen zweimal genäht: bei der ersten Anprobe war (trotz Abmessen) er nämlich viel zu weit, das hätte nicht schön ausgeschaut. Und so habe ich alle acht Nähte noch einmal runtergelockt. Ein Tipp: alle enger zu nähenden Nähte mit einer Stecknadel am Nahtanfang markieren, die Stecknadel dann jeweil beim "Füttern" in die Ovi entfernen - wenn ich das nicht gemacht hätte, wär ich mir jetzt nicht sicher, ob ich wirklich alle acht Nähte enger gemacht habe - oder ob ich zwar acht Nähte genäht, dabei aber die eine oder andere doppelt und eine andere gar nicht...
Eigentlich sind die Nähte von Elodie ja genau seitlich und vorne in der Mitte - mit dem bunten Stoff hat das aber meinen fast schon zwanghaften Drang zu Symmetrie gestört, daher habe ich das Unterteil kurzerhand gedreht aufgenäht.
Interessanterweise "verschluckt" das Weiß die gestreiften Teile - obwohl alle gleich groß sind! Ich hatte aber keine Lust, noch einmal alles zu nähen, mit einer anderen Uni-Farbe...
Ganz unten hab ich heute noch schnell vor dem Umfädeln der Ovi fürs nächste Projekt einen Rollsaum genäht, allerdings nur leicht gezogen, mehr wollte ich nicht.
Das Kleid wird die Kleine übrigens zur Erstkommunion tragen. Falls sich wer wundert: Hier tragen in der Kirche alle Kinder weiße Kutten, im Prinzip könnten sie da also auch im Jogginganzug antanzen und es würde keinem auffallen ;-)

So, und zu guter Letzt hab ich noch einen kleinen Teaser für euch - was das wird (bzw. schon geworden ist) verrate ich euch dann am Donnerstag - wenn ihr wollt, könnt ihr aber auch gerne raten ;-)

Die Wickel-Elodie ist mein Beitrag zum Creadienstag, zu meitlisache, kiddikram und Create in Austria!

Kommentare:

  1. Du kannst Wellenrollsaum... DA stehe ich auf Kriegsfuß... ich weiß nicht womöglich liegst ja an meiner Ovi... der von heute ist jedenfalls auch schief gegangen... super ist jedenfalls dein Kleid geworden... ".. fast zwanghaften Hang zur Symmethrie..." das könnte von mir sein *lach*
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Schöööön. Ich muss auch mal ein Elodie "mit oben anders" nähen, Kind I meint, der Carmen Ausschnitt drückt unterm Schulranzen. Gewickelt ist eine tolle Idee.

    AntwortenLöschen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Noch mehr Interessantes für Dich

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...