Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Donnerstag, 7. Januar 2016

It's better TO LOOK UP!

Das 1. RUMS im Jahr - und ich habs endlich wieder einmal geschafft - YEAH!
Im Dezember hatte ich keine Zeit, die Adventskalendertasche von Farbenmix zu nähen, aber jetzt - jetzt hab ich mich drangesetzt (und ausgenutzt, dass ich ganz allein daheim war ggg)
Zuerst war ich mir ja nicht sicher, ob ich so eine Tasche überhaupt brauche. Als "Tasche in der Tasche" sicher nicht (dafür ist sie auch viel zu groß). Und sonst? Mein E-Reader hat schon eine Hülle, Tablet hab ich keins, Toiletttasche brauch ich auch nicht, und ich wüsste auch sonst nicht, was ich mit einem Organizer anfangen könnte. Aber dann habe ich bei Otti eine Handtaschenversion entdeckt. Und mit Handtaschen kann ich was anfangen ;-)
Schnell war auch klar, dass mein neu erstandenes Snappap zum Einsatz kommen soll. Aber da hörten die genauen Vorstellungen auch schon auf... Nach dem Zuschnitt hatte ich schon die wildesten Befürchtungen, dass die Tasche am Design scheitern würde (hier liegen noch wo zugeschnittene Teile für eine Sweatjacke rum, die auf Verzierung warten und daher nicht weiter vernäht werden können...)

Also habe ich mein Pinterest durchforstet nach Plotterideen - und wurde fündig! Der Luftballon (Snappap beplottet mit Flexfolie) ist nur an der unteren Hälfte angenäht, der Rest steht frei oben über den Zipp raus. Ich hoffe, das hält. Nur an der Aufsatztasche wäre er mir zu wenig hoch gewesen ;-)
Die Schreibschrift heißt LD Stitch Script und stammt aus dem Silhouette Store. Die Großbuchstaben habe ich selber so bearbeitet, dass sie wie genäht ausschauen. Eine Anleitung dafür gibts hier im Blog ohne Namen.
Für die zweite Seite habe ich mich an eine Tasche aus einem Patchwork-Heft erinnert und mit Farbverlaufsgarn einfach Kurven genäht.
Entgegen der Anleitung habe ich ich den oberen Reißverschlussteil außen nicht mit der Kante nach oben hin angenäht - as hätte irgendeine Art von Band erfordert, um die Kante zu verstecken. Klar, Snappap wäre hier auch gegangen, aber das wäre mir zu viel gewesen. Also habe ich den Reißverschluss anders herum angenäht, so dass das Band in der Tasche verschwindet. So wie ich es sonst auch oft bei meinen Taschen mache.

Die Befestigung für den Gurt habe ich ja bei Otti gesehen. Erst war mir nicht klar, wie man den Riegel zwischen die zwei Taschenteile kriegt, weil ja zum Schluss, wenn die zweite Außentasche zusammengenäht wird, die erste zur Mitte hin weggesteckt wird, damit sie nicht nicht mitgenäht wird. War aber kein Problem: Den Riegel (Länge ist ca. die Hälfte vom Karabinerband-Schnittteil, Breite etwas mehr als 1 cm) bei der 1. Außentasche anstatt des Karabinerbandes mitfassen (an beiden Seiten der Tasche einen). Dann nach dem Wenden an die zweiten Außentasche stecken und die gewendete Außentasche so weit wie möglich zur Mitte wegstecken.

Was mit allerdings mehr Bauchweh beschert hat, war das Snappap - das ist nämlich derartig steif, dass das Wenden wahrlich kein Spaß ist! Bei der zweiten Außentasche habe ich dann fast die gesamte Unterkante des Futters als Wendeöffnung offen gelassen. Ich müsste aber lügen, wenn ich sagen würde, es ging dann viel leichter ;-)

Was noch dazu kam: zur Mitte hin wegstecken war gar nicht! Also habe ich die erste, fertige Außentasche beim Zusammennähen der zweiten einfach nach und nach so gut es ging "aus dem Weg" gedrückt. Und die Nadel ganz nach links gestellt.
Danke übrigens auch an Wiener Mädchen für die Idee mit den Labels und die Plottervorlage!

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden! Jetzt bräuchte ich eigentlich noch eine passende Brieftasche aus Snappap - aber eine, die man nicht wenden muss!

Schnitt: Fünf-Fach-Organizer von Farbenmix
verlinkt bei: p[:in:]spiriert, RUMS, Create in Austria, Plotterliebe, TT - Taschen und Täschchen,

Kommentare:

  1. Ist die genial, wenn du das Snap Pap vorm Wenden nass machst geht es einfacher, finde ich. Geldbörse ist doch gar kein Problem, schau mal bei Pattydoo oder bei mir. Ohne Wenden.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, ich muss dieses SnapPap auch mal ausprobieren ... Die Tasche schaut super aus!
    liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
  3. die ist toll geworden!! Ich hab mir auch snap pap dafür überlegt, aber ich hatte, so wie du geschrieben hast, beim Wenden Angst weil es so steif ist. Aber du machst mir Mut :)
    Und als Tasche ist sie auch toll geeignet - super Idee :)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Noch mehr Interessantes für Dich

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...