Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Donnerstag, 14. Januar 2016

PowPowJuna - und eine Nadelfrage

Ich hab schon gedacht, aus der Jacke wird nichts mehr! Schon im November zugeschnitten, dann aus diversen Gründen liegengeblieben (u.a. wegen der Paspeltaschen, die eigentlich ja doch nicht so kompliziert sind...), dann weggeräumt und nicht mehr gefunden :-o
Aber jetzt ist sie fertig:
Außen Sweat, innen Polarfleece - sehr kuschelig! Und bei den aktuellen Temperaturen fast schon passend ggg
Das Polarfleece ist sehr sympatisch - abgesehen davon, dass es echt wirklich total kuschelig ist, fusselt es auch nicht! Und ich habe es sogar in meiner Wunschfarbe gekriegt - Off-White. Sogar den Reißverschluss gabs passend!
Was mir allerdings echte Probleme bereitet hat, war das Nähen vom Fleece: dauernd hat die Maschine Stiche ausgelassen - und zwar nicht nur einen sondern gleich eine ganze Armee! Erst dachte ich, ich hätte die falsche Nadel (Jersey). Das wars aber nicht - Jerseynadeln sind fein. Aber ich hatte den falschen Faden. Das ist mir schon einmal passiert, bei dieser Jacke. Damals hat mir eine Dame im Stoffgeschäft gesagt, das Garn, das ich verwendet habe, sei eigentlich ein Overlock-Garn. Keine Ahnung mehr, woran sie das erkannt hat. Und auch keine Ahnung, ob es diesmal wieder dasselber Garn war. Auf jeden Fall war es eher "flusig" - und nachdem ich die Rolle ausgetauscht hatte, ging es GsD auch mit dem Nähen!
Ganz zum Schluss hatte ich allerdings dasselbe Problem wieder: ich wollte die Kante beim Reißverschluss absteppen. Am Garn lags diesmal nicht. Ich schätze, es war die Kombination aus Sweat, Reißverschlussband, Fleece und dem StyleFix, das ich zum Befestigen des Reißverschlusses verwendet habe. Die Nadel hat jedenfalls auch leicht geklebt.
Gibt es da einen Trick? Welche Nadeln verwendet ihr, wenn so unterschiedliche Materialien aufeinander treffen?

Noch ein Grund, warum es mit dem Nähen länger gedauert hat: Ich wollte unbedingt was drauf nähen, aber ich wusste nicht, was. Die Eingebung kam quasi in letzter Minute:
Der kleine Text ist sehr dunkelblau und fast unsichtbar - passt mir aber so, "Happiness" soll schon rausstechen. Die Kordelenden habe ich mit Alcantara eingefasst. Das habe ich von meiner Mutter bekommen, aus ihrem "Fundus". Und es ist viel weicher als Snappap ;-)
Und dann musste auch noch ein Label drauf, wo ich doch jetzt schon extra dafür das Snappap gekauft habe *lol*

Anders als im Schnittmuster habe ich die Ärmel verlängert, um 13 cm. Und außerdem sind die Ärmelbündchen entgegen der Anleitung nur 24 cm breit und nicht nach unten zulaufend zugeschnitten (und 30 cm lang). Ich mag sie nämlich gerne eng. Und lang, dass sie schön über die Handgelenke gehen.


Schnitt: PowPowJuna von Muckelie, Gr. 40 (Ärmel um 13 cm verlängert, Ärmelbündchen 24 cm breit und 30 cm hoch zugeschnitten)
verlinkt bei: RUMS, Create in Austria, Plotterliebe

1 Kommentar:

  1. Oh, die ist aber richtig toll geworden! Gefällt mir total gut! Auch all die genialen Details drauf - einfach perfekt!
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...