Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Donnerstag, 10. November 2016

Taschen sind mein Schuhtick

Was für andere Schuhe sind, sind für mich Taschen. Ich liebe Taschen! Allerdings nur selbstgenähte. Und das schon wirklich lange: Meine erste Tasche habe ich noch während meiner Schulzeit genäht - im letzten Jahrtausend. Das war so Art Collegetasche. Grün. Denk ich zumindest. Meine Farben-Erinnerung hat mir nämlich schon einmal einen Streich gespielt, da war ich ganz ganz fest der Meinung, der alte Kachelofen, der früher in meinem jetzigen Nähzimmer stand (da war das noch das Esszimmer meiner Großeltern - das Nähzimmer meiner Oma wurde übrigens unser Kinderzimmer), der ist grün. Tja, was soll ich sagen: er ist beige. Und noch immer nicht wieder aufgebaut. (Mein Bruder hat übrigens denselben farblichen Erinnerungs-Knick ggg)
 
Diesmal habe ich die April Love von Liebedinge genäht. Das Ebook habe ich beim Geburtstagsgewinnspiel von Mirandas Welt gewonnen. Und ich muss sagen, es war für mich eine interessante Erfahrung, seit langem wieder einmal keinen eigenen Entwurf zu nähen.
Gleich am Anfang habe ich mich total vergaloppiert und den Schlitz für die vordere kleine Reißverschlusstasche in die falschen Schnittteile gemacht... Was aber nicht an der Anleitung liegt (die ich mir auch brav vorher durchgelesen habe, aber offenbar nicht aufmerksam genug...) sondern rein an meiner Hirnlosigkeit. Und vielleicht auch daran, dass es schon ein Jahr her ist, dass ich eine kompliziertere Tasche genäht habe.
Die April Love ist jedenfalls definitiv nichts für Nähanfänger, aber das steht auch so in der Anleitung. So gebogene Aufsatztaschen habe ich ja auch schon z.B. hier genäht, allerdings anders. Ich hab mir dann überlegt, welche Version einfacher ist - und konnte mich nicht entscheiden. Kann ich noch immer nicht. Ich glaub, es ist "g'hupft wie g'hatscht", wie es bei uns so schön heißt. Die Rundungen in Kombination mit dem Reißverschluss und dem Anspruch, selbigen komplett zwischen Außen- und Futterstoff einzunähen, bleiben einfach eine Herausforderung.

Auf jeden Fall mag ich diese seitlichen Taschen, die Sache zu vereinfachen und sie einfach wegzulassen, ist keine Option für mich. Und ich kann mir gut vorstellen, den Schnitt wieder zu nähen. Die Tasche ist auch ein bisschen größer als die, die ich aktuell in Verwendung habe (bzw. hatte - jetzt hab ich ja die April Love).
Wie weit sich der doppelte Reißverschluss in der Praxis bewährt, wird sich zeigen. Eventuell wandle ich das nächste Mal den Teil oben auch so ab, dass ich meinen Schnabel-Reißverschluss einnähen kann. Für den ich die Anleitung zwar schon fotografiert und geschrieben habe, aber das letzte Eitzerl Optimierung fehlt leider immer noch...

Schnitt: April Love von Liebedinge
verlinkt bei: RUMS, Create in Austria, TT - Taschen und Täschchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...