Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Dienstag, 10. Januar 2017

Die Weihnachts-Oberteile

Meine Familie ist heuer zu Weihnachten mit warmen Oberteilen ausgestattet worden:
Mein Mann hat irgendwann im Herbst meine Powpowjuna gesehen und gemeint, über so eine dicke gefütterte Sweatjacke würde er sich auch freuen. Angefangen mit der Jacke habe ich übrigens am 19. Dezember mit Schnitt-Ausschneiden. Da war selbst ich erstaunt, dass ich rechtzeitig fertig wurde ggg (Mein Mann auch, der wusste nämlich, dass ich ihn ja erst am Montag vor Weihnachten abgemessen hatte.)
Das schwarze Fleece innen stand immer fest, für außen war ich mir nicht sicher, ob eher Anthrazit oder Hellgrau. Letztendlich habe ich mich fürs weniger schmutz-anfällige Anthrazit entschieden. Bin aber froh, dass ich die Bündchen schwarz gemacht habe (hätte auch welche in Anthrazit hier gehabt, ausnahmsweise ggg).

Außerdem habe ich zum ersten Mal große Ösen für die Kordel eingeschlagen - oben an der Kapuze gefällt mir das besonders gut!
Fürs Foto vor Weihnachten hab ich mich in Schale die Jacke geworfen ;-)

Die Kleine hat wieder einmal einen Reste-Pulli gekriegt, allerdings aus Wunschstoffen! Der dunkelblaue Strick kommt von meiner Wickeljacke, aus dem hellblauen habe ich mir einen Pulli genäht, den ich euch hoffentlich am Donnerstag zeige.
Den Schnitt hatte ich noch vom letzten Jahr in der richtigen Größe - sehr fein, wirklich.
Diesmal ging sich zwar auch der Rücken im selben Stoff aus, dafür musste ich aber den Rolli stückeln - was mir aber echt gut gefällt:
 
Für die Große gabs eine Sweatjacke, ich glaub, das heißt Alpenfleece, also Sweat außen und innen kuscheliger Fleece (habs von H*appyHome, da steht nicht dabei, wie es jetzt genau heißt). Für die Große zu nähen ist ja inzwischen nicht mehr so einfach... Mit 13 will man nicht mehr von Mami benäht werden. Aber die Sweatjacke war ihr Wunsch - wir haben nämlich nur welche gefunden, die bauchnabelkurz waren... Das hat sie auch eingesehen, dass das nix ist. Den Stoff hat sie selber ausgesucht, der Schnitt ist teils nach ihren Maßen geschnitten (vorne und hinten), teils Lou (Ärmel und Armlöcher - hab beschlossen, dass ich so auf der sicheren Seite bin).
Kapuze wurde auf Wunsch weggelassen - ist so einfach praktischer. In der Seitennaht gibts noch Taschen - eine Jacke ohne Taschen geht gar nicht ;-) Und das etwas zu lange Bünchen unten und auch die Ärmel habe ich nach Weihnachten noch gekürzt.

Schnitte: Powpowjuna Men von muckelie (Gr. M mit verlängerten Ärmeln); Lou von Frau Liebstes (Gr. 158/164 mit eigenen Unterteilungen nach dieser Anleitung); Sweatjacke eigener Schnitt mit Lou-Ärmeln)
verlinkt bei: creadienstag, Create in Austria, Plotterliebe, Teens*Point, Made4Girls

Kommentare:

  1. Okay, ich denke jetzt mal kurz an meine Vorweihnachtszeit und dann verneige ich mich tief vor dir! Und wenn ich mich nicht irre, hattest du da ja auch noch diesen Migräneanfall? Und die Teile sind ja jetzt auch nicht gerade unaufwendig... Also alle verfügbaren Daumen hoch!

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Respekt, wie du das alles geschafft hast! Und alle drei Teile sind absolut klasse geworden. Für Teenies zu nähen ist nicht so einfach, da kann ich auch ein Lied von singen.
    LG,
    Ines

    AntwortenLöschen

Liebe Leser, ich freue mich über jeden eurer lieben Kommentare!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...