Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Donnerstag, 16. November 2017

RUMS: MaElice - ja, ich bin ein Lemming!

MaElice, den neuen Schnitt von Frau Liebstes/kibadoo, habe ich ja schon vor längerer Zeit bei Andrea von liebedinge gesehen - und diese Wasserfall-Lösung für einen Sweater total reizvoll gefunden. Also musste der Schnitt natürlich gleich her ;-)

Einziges Problem war das Übliche: Kapuzen finde ich eher unpraktisch. Also musste ich wieder einmal basteln. 
Dazu habe ich das Schnitt-Teil für die Innenkapuze genommen und einmal rundherum abgezeichnet. Die untere Kante muss ja gleich bleiben, hinten kommt die Hälfte vom Kapuzenstreifen dazu:
Und dann musste ich mich nur noch entscheiden, wie hoch der Kragen hinten sein soll. Außerdem habe ich ihn vorne etwas höher gemacht, das passt jetzt ganz gut so:
Dadurch, dass das Gewicht der Kapuze fehlt, kommt der Wasserfall noch mehr heraus, weil der Kragen nicht so nach hinten zieht - daher ist auch die zusätzliche Höhe in dem Fall genau richtig.
Nach dem geänderten Schnitt habe ich dann einfach den Kragen wie im Original (halt statt der Kapuze) direkt an den Vorderteil angeschnitten und zusätzlich noch ein Futterteil zugeschnitten.

Was habe ich noch geändert? Erst einmal die Länge, ich mags gern etwas länger. Also habe ich meinen aktuellen Lieblingssweater (bzw. den Schnitt) drangehalten. Und festgestellt, dass ich 12 cm (plus NZ) länger zuschneiden muss. So weit, so gut. Bei der Anprobe vorm Annähen vom Bündchen wars dann doch viel zu lang - hääää??? Wie jetzt??? Keine Ahnung, wie ich gemessen habe... Naja, ich hab also 9 cm wieder weggeschnitten. Die habe ich dann dahingehend genutzt, als ich sie noch einmal waagrecht in drei Streifen geteilt habe und mir daraus eine Kordel geflochen habe.
 Was noch: Ach ja, wer lesen kann, ich klar im Vorteil: Die Ärmel sind nämlich schon ziemlich lang. Ich mags ja gern, wenn sie über das Handgelenk hinaus reichen. Aber die gehen fast bis zu den Fingerspitzen. Den Fehler hab ich erst erkannt, wie ich mir auf den Schnitt eine Anmerkung draufschreiben wollte, dass die Ärmel etwas kürzer gehören: Da gibts nämlich zwei Schnittkanten, eine für mit Bündchen, eine für ohne. Und ratet einmal, welche ich genommen hatte... Wobei ich zu meiner Ehrenrettung sagen muss, dass mir die Schnittkante für mit Bündchen zu kurz gewesen wäre ;-)

Die Ärmel lass ich jetzt trotzdem so, schoppt sich ein bisschen am Handgelenk, aber da ists mir eh immer kalt.

Ach, und dann wollte ich noch was zum Stoff schreiben. Der hat nämlich eine Vorgeschichte: Ich bin ja öfter einmal bei Happy Home (praktischerweise liegt das am Weg zur/von der Boulderhalle ggg), oft auch nur zum Bummeln - ich habe mir ja ganz fest vorgenommen, Stoffe wirklich nur mehr für konkrete Projekte zu kaufen.
Und genau da liegt der Hund begraben: Wenn ich einen schönen Stoff sehe, aber kein konkretes Projekt habe, tja, dann muss der Stoff im Geschäft bleiben. So geschehen vor zwei oder so Wochen.
Und dann kam MaElice. Und ich wollte sie aus einem ganz bestimmten Sweat nähen, eben einem, den ich eben nicht gekauft hatte. Nur gabs den nicht mehr. Oder zumindest war er nicht bei den anderen Sweatstoffen - das ist dort nämlich schon teils schwierig, weil wirklich oft Stoffe komplett falsch eingeordnet sind.
Und da kommen wir zum zweiten Problem: Ich hab einen "Knick in der Optik" - mein visuelles Gedächtnis ist so was von überhaupt nicht vorhanden. Entsprechend wusste ich zwar, dass der Stoff total schön war und dass es ihn in drei Farben gegeben hatte - aber ich konnte nicht einmal mit Sicherheit sagen, welche Farben es waren. Geschweigedenn, was drauf war!
Die Verkäuferinnen dort sind zwar sehr hilfreich und nett, aber ganz ehrlich, wer würde mich so einem Hilferuf schon was anfangen:
"Ich suche einen Sweatstoff. Den habe ich vor zwei oder drei Wochen hier gesehen. Ich weiß aber nicht mehr, welche Farbe der hatte oder was drauf war. Ich weiß nur noch, dass er schön war und es ihn in drei Farben gab."

Mir gehts übrigens mit Leuten/Gesichtern gleich. Ich kann partout nicht sagen, ob jemand z.B. eine Brille aufhatte oder nicht. Das fühlt sich an wie Watte im Kopf, wenn ich über sowas nachgrüble. Als Augenzeugen wäre ich also denkbar ungeeignet ggg

So, der langen Rede kurzer Sinn: Den Stoff hab ich nicht mehr gefunden, obwohl ich echt alle Gänge abgegangen bin, den Blick nach oben zu den eingelagerten Stoffen gerichtet!
Daher also der weinrote Sweater.
Der mir total gut gefällt.
Und nachdem ich dann zuhause endlich auch herausgefunden habe, dass ich das Alpenfleece mit Pusteblumen und Herz gemeint hatte, bin ich eigentlich eh fast davon überzeugt, dass ich das im Endeffekt wohl eh nicht genommen hätte.

Schnitt: MaElice von kibadoo, Gr. 40, verlängert um 3 cm plus NZ, mit Kragen statt Kapuze
verlinkt bei: Create in Austria, RUMS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe/r LeserIn!
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://rundundeckig.blogspot.co.at/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).