Header

Tutorials Meine Torten Kreatives der Großen Kreatives der Kleinen My Pinterest rund & eckig

Donnerstag, 21. Juni 2018

Kreativ mit Farbe

Geraldine von Cherry's World byGeraldine hat vor ein paar Wochen die Aktion "Kreativ mit Farbe" ausgerufen. Und ich durfte dabei sein! Bekommen habe ich gleich vier Schablonen und vier Sprühfarben aus dem Hause Marabu:
Das Besondere an den Schablonen: es sind Negativ-Schablonen, es wird also nicht das Motiv bunt sondern das Drumherum. Dadurch gibt es auch keinen Rand. Nach einigem Überlegen habe ich beschlossen, meine aktuelle Leidenschaft, die Fauxdoris aus alten Buchrücken, und die Schablonen miteinander zu verbinden.
Erst hatte ich leichte Bedenken, dass die Schablonen beim Sprühen "abhauen" würde, und habe daher schon meinen Haftsprühkleber (ja, ich bin gut ausgerüstet ggg) mitgenommen in den Garten, wo meine Tochter und ich sprühen wollten. Aber den haben wir gar nicht gebraucht - trotz Wind!
Beim Entfernen der Schablonen habe ich mir teilweise etwas schwer getan, daher ist auch die Eule nicht ganz sauber geraten.  Und die Rückseite vom "Carpe Diem", wo ich nur das Muster sprühen wollte, ist etwas verschwommen, da habe ich zu wenig senkrecht darauf gesprüht sondern zu sehr von der Seite.
Was mich noch sehr erstaunt hat: Gerade die Buchdeckel mit dem "Carpe Diem" waren ja schon vorher recht dunkel, und trotzdem kommt das Motiv super heraus - ich habe dazu das dunkle Grün genommen.
Was mich dann allerdings noch mehr erstaunt hat: Nachdem ich die Deckel im Backofen fixiert hatte (also die Farbe darauf - 8 min bei 150°C), wollte ich sie zu Fauxdoris verarbeiten. Aber aus irgendeinem Grund hat es diesmal nicht funktioniert, die Rücken wollten einfach nicht halten - bei drei von den Buchdeckeln... Keine Ahnung, warum.
Der vierte hat allerdings funktioniert. Und dann hatte ich gestern die Idee, auch ein passendes Pocket dazu zumachen. Und gleich noch eines.
Und dann noch einmal auf Jeans. Außen hat das gut funktioniert, aber die Fächer innen waren teilweise doch zu dunkel. Also musste ich in meine Farbenschachtel greifen und habe die Konturen mit einem Stoffmalstift für dunkle Farben nachgezogen. 
So, und zu guter Letzt zeige ich euch noch meine neue "Feel-good"-Unterhose:
Auch dazu habe ich in meine Farbschachtel gegriffen und die Farben, die ich von Geraldine bekommen habe, ergänzt, um auf einen ganzen Regenbogen zu kommen. Schade, dass ich keinen weißen Bade-Lycra habe - das würde sich als Bikini sicher gut machen ;-)

Zum Schluss noch ein Fazit:
 Zuerst war ich etwas skeptisch: Die Schablonen sind ja Negative. Das heißt, das Motiv hat dann die Farbe des Untergrundes, die Farbe ist rundherum.
Das hat Vor- und Nachteile:
Anders als bei "herkömmlichen" Schablonen, wo das Motiv mit Farbe "gefüllt" wird, haben Negativ-Schablonen keinen Rand/Rahmen. Das ist gut, weil man sie leicht überall platzieren kann. Das ist gut bei kleineren Objekten.
Bei größeren, also z.B. T-Shirts, muss man sich überlegen, wo man die Farbe haben möchte - so zumindest meine Sicht.
Was man aber auch gut machen kann: Zuerst mit einer dunklen Farbe das Negativ-Motiv sprühen und dann mit einer helleren noch einmal ohne Schablone leicht darüber sprühen - dann ist auch das Motiv farbig - so habe ich das z.B: bei der Eule am Fauxdori-Pocket gemacht.
Beim Abheben habe ich beim zweiten Mal die Schablone mit einer Pinzette gehalten und mit noch einer abgehoben. Und vorher ganz leicht abgetupft - da muss man aber vorsichtig sein, dass man nur die Farbe auf der Schablone erwischt.
Und noch ein Fazit: Das Fixieren im Backofen stinkt zwar (hinterher gut lüften!), ist aber wesentlich einfacher und vor allem auch zeitsparender als Bügeln.

Liebe Geraldine, vielen lieben Dank für diese Aktion! Du hast mich daran erinnert, wie lustig und spannend es sein kann, Dinge auszuprobieren!

**Das ist keine bezahlte Werbung. Die Schablonen und Farben habe ich im Rahmen der Aktion "Kreativ mit Farbe" von Geraldine von Cherry's World by Geraldine bekommen. Alles, was ich in dem Posting geschrieben habe, ist meine eigene Meinung.**

verlinkt bei: Sew La La, WoF - Woman on Fire, Du für Dich am Donnerstag, Create in Austria

Kommentare:

  1. Schön sind die Umschläge geworden, und die Unterhose ist super!
    Liebe Grüße!
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Sooo schön geworden - ein gelungenes Experiment! Am besten gefällt mir aber die Unterhose - die ist suuuper!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Echt toll geworden - deine Fauxdoris sind sowieso immer ein Hit, aber das Höschen - toll :)
    Ich tupfe die Schablonen auch immer ab bevor ich sie runter nehme - das ist immer der riskanteste Teil :S
    danke fürs Mitmachen!
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen

Liebe/r LeserIn!
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://rundundeckig.blogspot.co.at/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).